Gabbro

Gabbro ist ein grobkörniges Gestein und entsteht durch langsames Abkühlen von Magma in der Erdkruste. Die typisch grauschwarze Farbe mit dem hellen Feldspat-Anteil sind charakteristisch für dieses Gestein.

Aufgrund der granitähnlichen Eigenschaften wird Gabbro auch häufig als schwarzer Granit bezeichnet und gehandelt.

gefast

Granitfliesen und Feinsteinfliesen werden meistens gefast, sprich die oberen Kanten werden abgeschrägt. Bei solch harten Fliesen ist dieses Bearbeiten unerlässlich, da die Kanten ansonsten sehr scharf wären.

geflammt & gebürstet

Die Gesteinsoberfläche wird durch einzelne Abplatzungen aufgeraut, so dass ein völlig neues Bild entsteht. Anschließend wir die geflammte Oberfläche mittels Bürsten wieder geglättet. Somit gelingt einem eine samtweiche Oberfläche, die von der Optik her rau und grob erscheint.

Gestein

Gestein ist ein umfassender Begriff für den Fels- und Steinanteil der Erdkruste und besteht aus Mineralien. Gesteinsbildende Minerale bestehen vor allem aus Feldspäte, Quarz, Glimmer, Amphibole und Olivin. Grundsätzlich werden Gesteine in 3 Gesteinsklassen gegliedert und zwar in magmatische Gesteine, metamorphe Gesteine und Sedimentgesteine.

Gneis

Ähnlich wie Granit besteht Gneis hauptsächlich aus den Mineralien Feldspat, Quarz und Glimmer. Gneis kann aber noch viele weitere Mineralien in kleinen Mengen enthalten, welche die Chemie und die Farbe teilweise stark beeinflussen. Die Unterscheidung kann nur bei gut sichtbarer Textur oder mit geologischen Methoden erfolgen. Ein Kriterium zur visuellen Unterscheidung: Der Stein hat im Anschliff eine lebendige Oberfläche, die aber weniger strukturiert ist wie die Textur von Granit.
Auch die mechanischen Eigenschaften von Gneis und Granit sind sehr ähnlich. Demnach kann Gneis auch fast überall dort verwendet werden, wo auch Granit verwendet wird.

Granit

Granit gehört zu den magmatischen Gesteinen, d.h. es entsteht aus erkaltetem Magma. Genauer gehört Granit zum Tiefengestein, d.h. die Erkaltung des Magmas erfolgt nur unterirdisch. Dadurch wird die Wärme gut isoliert und die Abkühlung des geschmolzenen Materials erfolgt nur langsam. Je schneller die Abkühlung des ausgetretenen Magmas, desto kleiner die gebildeten Kristalle. Daher sind die großen Mineralkristalle das Besondere an Granit.

Granulit

Aufgrund der feinkörnigen Struktur und der granitähnlichen Eigenschaften wird Granulit häufig als Granit gehandelt. Dieses fein- bis mittelkörnige Gestein ist unter wasserarmen Verhältnissen in der Erdkrusten-Tiefe unter hohem Druck und hohen Temperaturen entstanden. Granulit-Vorkommen findet man in vielen Regionen de Welt.

Die Hauptbestandteile sind Feldspart, Quarz und im Gegensatz zu Granit auch Granat. Dank seiner hohen Härte sowie seiner Abriebfestigkeit wird Granulit gerne als Bodenfliesen verwendet, zum Beispiel unter der Bezeichnung Kashmir White.